Home

Fasswäsche

Die ehemalige "Fasswäsche" der Stutzhäuser Brauerei ist heute der Dreh- und Angelpunkt des Hauses. Der lichtdurchflutete Raum ist eine gemütliche Gaststube, die Platz für 30 Gäste bietet. Hier wie auch in den anderen Räumen prägen Accessoires das Bild, die an die Braustätte von einst erinnern. Dort, wo einst die alte Fasswasch-Vorrichtung stand, befindet sich jetzt eine lauschige Kaminecke: An kühlen Tagen knistert das Feuer und verbreitet wohlige Wärme im ganzen Raum - auch bis in die Kinderspielecke, die unter der Treppe eingebaut wurde, die hinauf zum Schalander führt.

 

Schalander

Der Schalander - so hieß vormals der Schank- und Bierverkostungsraum - ist heute die "gute Stube" im Stutzhäuser Gasthaus & Brauereimuseum. Angefangen bei dem wunderschön aufgearbeiteten Dielenboden, über die elegant eingebundenen Fachwerkelemente des Hauses bis hin zum modernen Mobiliar wohnt diesem Raum eine sehr individuelle Note inne. Diese spiegelt sich auch in den dezent platzierten und handgemalten Zitaten an den Wänden ("Frohsinn ist des Hauses Zier - Fröhlich stimmt ein gutes Bier!") wider. Bis zu 30 Gäste finden hier einen Platz zum entspannten Verweilen und Genießen.

 

Hefewäsche

Ob Weihnachtsfeier, Familienfete, Firmenjubiläum, Halloweenparty, Schauplatz für ein deftiges Ritteressen im Kerzenschein oder ein kleines, feines Musik-Konzert - in der einstigen Hefewäsche der Stutzhäuser Brauerei ist fast alles möglich. Der großzügige Gewölbekeller mit eigenem Tresen und praktischem Séparée, in dem sich zum Beispiel problemlos ein reichhaltiges Buffet anrichten lässt, bietet Platz für bis zu 70 Personen und lädt ein zum ausgelassenen Feiern im urigen Ambiente.

 


© Stutzhäuser Gasthaus & Brauereimuseum - Impressum